14.12.2016

DIE ULTIMATIVE WINTER-CHECKLISTE FÜR EUER AUTO

Wer sein Auto noch nicht für den Winter gewappnet hat, der sollte das schnellstens nachholen. Schließlich sind Frosttage in Deutschland keine Seltenheit – in einigen Regionen fällt die Temperatur jährlich an über 150 Tagen unter null Grad. Weniger als 50 Frosttage gibt es hierzulande nirgendwo.

Wie ihr als Autofahrer dem Winter die kalte Schulter zeigt? Hier gibt’s die ultimative Checkliste:

Auf Winterreifen wechseln

Sobald es schneit oder friert, dürfen auf deutschen Straßen nur noch Autos mit geeigneten Reifen fahren. Empfohlen werden Winterreifen aber nicht erst ab dem Gefrierpunkt, sondern bereits ab sieben Grad. Höchste Zeit also für all diejenigen, die den Reifenwechsel bislang noch aufgeschoben haben. Gesetzlich vorgeschrieben ist ein Profil von mindestens 1,6 Millimeter. Allerdings hält der ADAC erst Profile ab vier Millimeter für wintertauglich. Bitte beachten: Im Vergleich zu Sommerreifen ist der Luftdruck 0,2 bar höher.

Batterie pflegen

Intakte Batterien starten auch bei eisiger Kälte zuverlässig den Motor. Vor Wintereinbruch solltet ihr eure Batterie testen und – falls erforderlich – ersetzen. Erster Warnhinweis ist eine flackernde Innenbeleuchtung beim Anlassen des Motors. Manchmal reicht es, die Batterie gründlich zu reinigen und mit Polfett, einem Korrosionsschutzmittel, einzuschmieren. Noch ein Tipp: Schaltet, bevor ihr den Motor startet, ein paar Minuten die Scheinwerfer ein. Dann ist die Batterie warm und liefert mehr Startstrom.

Frostschutzmittel nachfüllen

In Deutschland ist eine Konzentration des Frostschutzmittels in der Scheibenwaschanlage bis -25 Grad ausreichend. An Tankstellen könnt ihr die Konzentration mit Messspindeln testen. Im Zweifelsfall tauscht ihr lieber die gesamte Flüssigkeit aus. Geht auch auf Nummer sicher, dass ausreichend Frostschutzmittel in der Scheibenwaschanlage ist. Zwei Hinweise dazu: Das Frostschutzmittel darf die Kunststoff-Scheiben nicht angreifen. Außerdem solltet ihr an das rechtzeitige Nachfüllen des Frostschutzmittels denken – der Verbrauch ist durch die Scheinwerfer-Wischanlage deutlich höher.

Scheibenwischer prüfen

Poröse und alte Scheibenwischblätter können im Winter festfrieren. Eine Grundregel lautet: Bilden Scheibenwischer Schlieren, sollen sie ausgetauscht werden.

Türen winterfit machen

Mit speziellen Pflegestiften oder Sprays mit Silikon oder Hirschtalg verhindert ihr, dass die Gummidichtungen der Türen festfrieren. Auch bei Kälte reibungslos öffnen lassen sich übrigens Türschlösser, die ihr mit Grafitpulver oder –öl präpariert habt. Für den Notfall solltet ihr euch dennoch ein Enteisungsspray für Türgriffe zulegen. Dieses dann aber bitte nicht im Auto aufbewahren. ;)

Standards checken

Im Winter ist es nicht nur deutlich kälter, sondern auch viel länger dunkel. Einige Sachen sind eigentlich im ganzen Jahr selbstverständlich, solltet ihr daher aber doppelt und dreifach prüfen. Kontrolliert beispielsweise, dass eure Lichtanlage einwandfrei funktioniert und richtig eingestellt ist. Im Auto dabei haben solltet ihr natürlich auch Warnweste, Pannendreieck und Verbandskasten. Zudem ist selbst im High-Tech-Zeitalter der gute alte Scheibenkratzer immer noch ein unverzichtbares Hilfsmittel.

Winterdiesel tanken

Für alle Besitzer von Dieselfahrzeugen: An Tankstellen erhaltet ihr zurzeit nur Winterdiesel, der besondere Zusatzstoffe beinhaltet, damit er nicht friert. Gesetzlich vorgegeben ist für Winterdiesel eine Kältetauglichkeit von -20 Grad Celsius. Doch auch Winterdiesel ist nicht gleich Winterdiesel. Wenn ihr auf Nummer sicher gehen wollt, dass euer Auto auch bei plötzlichen Temperaturstürzen noch anspringt: Der TOTAL EXCELLIUM Winterdiesel ist dank seiner speziellen Additive bis zu -30 Grad Celsius kältefest.* Weitere Vorteile unseres Premium-Kraftstoffs: Durch spezifische Additive mit Korrosionsschutz und Reibungsreduzierung begrenzt er den Verschleiß sensibler Teile. Die Additive halten zudem den der Motor sauber und verringern dadurch auch den Verbrauch.

 

Wer diese Ratschläge befolgt, wappnet sein Fahrzeug bestens für die kalte Jahreszeit und  kann sich als Autofahrer schon fast auf den nächsten Kälteeinbruch freuen, denn aus dem angenehm beheiztem Wageninneren hat die weiße Winterlandschaft dann durchaus etwas Idyllisches. Wir wünschen gute Fahrt!

 

 

* nach Laborprüfverfahren (CFPP) gem. DIN EN116 

 

Dir gefällt diese Seite?
Teile sie mit deinen Freunden!