01.02.2019

7 FAKTEN, DIE DU NOCH NICHT ÜBER KAFFEE WUSSTEST

Über Kaffee wird viel berichtet. Manches stimmt, manches nicht. Sicher jedoch ist, mit dem Wissen aus diesen sieben Fakten, kannst du beim nächsten Kaffeeplausch mit deinen Freunden ordentlich punkten!

Die Webcam wurde wegen Kaffee erfunden

Die erste Webcam der Welt wurde von Wissenschaftlern der Universität Cambridge gebaut. Aber nicht, weil sie etwa das Wetter beobachten wollten, sondern zur Überwachung einer drei Stockwerke entfernt stehenden Kaffeemaschine. Sie wollten nicht das Risiko eingehen und diesen langen Weg zurücklegen, um dann vor einer leeren Kanne zu stehen. Mit der Cam waren sie so immer auf der sicheren Seite.
 

Ein paar Zahlen zum Kaffee können auch nicht schaden

15 Milliarden Pflanzen auf etwa zehn Millionen Hektar Land versorgen die Welt mit Kaffee. Diese Fläche ist sogar größer als ganz Österreich. Pro Pflanze erntet man im Jahr etwa 500 Gramm Kaffee und jede Bohne wird von Hand geerntet. Dabei muss man schwindelfrei sein, denn eine Pflanze kann bis zu 15 Meter hoch werden.
 

Kaffee wird nur am Äquator angebaut

Die 53 Länder, die Kaffee anbauen, befinden sich alle am Äquator. Ob Brasilien, Namibia oder Vietnam. Alle befinden sich zwischen dem 23. Grad nördlicher und dem 25. Grad südlicher Breite.

 TOTAL Lavazza Aktion Gewinnspiel
 

Der teuerste Kaffee der Welt

Das ist der Kopi Luwak aus Indonesien. Dort lebt die Zibetkatze, die sich teilweise von Kaffeebohnen ernährt. Ihr Körper kann jedoch nur das Fruchtfleisch verwerten. Im Magen werden die Bohnen durch Enzyme umgewandelt und die Bitterstoffe gespalten. Danach werden die Bohnen ganz normal weiterverarbeitet und zu einem Marktpreis von etwa 600 Dollar pro Pfund gehandelt.
 

Kaffee ist gar keine Bohne?

In Punkt 4 haben wir das Fruchtfleisch erwähnt. Aber welches Fruchtfleisch bloß? Die Zibetkatze frisst nämlich die Kaffeekirsche. Der Kern bleibt übrig. Streng genommen ist die Kaffeebohne also gar keine Bohne, sondern eine Steinfrucht.
 

Kaffee, der Kommunikations-Multiplikator

Es ist interessant, dass sich fast 75% der deutschen Singles beim ersten Date auf einen Kaffee verabreden. Somit ist der Kaffee eines der kommunikativsten Getränke überhaupt. Das liegt nicht nur an der Liebe. Experten empfehlen auch im beruflichen Umfeld so oft wie möglich mit Kollegen und Partnern einen Kaffee trinken zu gehen. Dabei tauscht man sich aus, es entsteht Empathie und die dient der besseren Verständigung untereinander. 
 

Die Börse von New York entstand im Tontine Coffee House

Dass Kaffee ein hervorragender Kommunikations-Multiplikator ist, wussten auch schon Geschäftsleute, Unternehmer und Makler im 18. Jahrhundert in New York. Sie wählten das „Tontine Coffee House“, Wall Street, Ecke Water Street als zentralen Punkt, um dort ihre Handelsgeschäfte zu machen. Ab 1793 wurden dort zwei Sitzungen am Tag abgehalten, bis die Gesellschaft 1817 ihren Sitz in die Wall Street verlagerte, in der sie bis heute ist.
 

* Gültig nur bei Kauf eines Caffè Crema „normal“ an teilnehmenden Stationen im Aktionszeitraum 01.02. - 31.03.2019. Nur solange der Vorrat reicht. Abbildungen ähnlich. Teilnahmebedingungen unter https://www.totaltankstelle.de/teilnahmebedingungen-kampagne.

Dir gefällt diese Seite?
Teile sie mit deinen Freunden!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung