01.02.2019

DIE PSYCHOLOGIE HINTER DER BOHNE

Vom Öffnen des Kaffeepäckchens über das Schnuppern der Aromen bis zum Mahlen der Bohnen und Brühen des Kaffees. Kaffee trinken hat viel weitreichendere Effekte auf uns, als wir glauben. Kaffee ist ein Genuss für alle Sinne!

Sehen

Das Auge trinkt mit, könnte es beim Kaffeegenuss heißen. So reagiert unsere Netzhaut auf bestimmte Konturen, die Nervenzellen in unserem Gehirn springen auf bestimmte Formen an. Das können Bohnen, die Tasse Kaffee, eine schöne Crema oder sogar Latte Art sein. Damit kommt in uns die Vorfreude auf den bevorstehenden Kaffeegenuss auf.

Fühlen

Die krosse Bohne, das feine Mehl – beides gleitet uns vor der Zubereitung des Heißgetränks nur allzu gern durch die Hände. Ludwig van Beethoven soll genau 60 Kaffeebohnen abgezählt haben, die in seinem Heißgetränk landeten. So penibel ist vielleicht nicht jeder, dennoch wird das Kaffeemahlen immer mehr zum haptischen Erlebnis. Der Verkauf von ganzen Bohnen stieg in Deutschland 2016 um 7,7 Prozent an.

Hören

Es kann das Rattern der Mahlmaschine, das Durchlaufen des Kaffees durch die Maschine oder das Rühren in der fertigen Tasse Kaffee sein, was uns entspannt. Oftmals sind es genau diese Momente, die uns vom stressigen Arbeits- oder Familienalltag abschalten und für einen Augenblick innehalten lassen. So assoziieren 60 Prozent der Deutschen laut einer Umfrage der DAK Kaffeepausen mit Entspannung.

Riechen

Kaffee macht wach. Dafür reicht schon sein Duft aus. So fanden Forscher heraus, dass allein das Aroma von Kaffee das Gehirn aktivieren und dabei auch Stress entgegenwirken kann. Ab 80 Grad Celsius – etwa beim Brühvorgang – entfaltet der Kaffeedampf übrigens seine erste Aromawelle, die zweite Welle strömt beim Probieren direkt in die Nase.

Schmecken

In der Tasse hat der Kaffee dann mit etwa 65 Grad Celsius die ideale Temperatur, um getrunken zu werden. Dann entfaltet sich im Mund bis zu 800 Aromen. Was für den einen zu stark ist, scheint dem anderen zu dünn. Der Geschmack von Kaffee ist eben eine ganz individuelle Sache, die Erinnerungen hervorruft. Nuancen, die wir bereits kennen, können wir schneller identifizieren, unbekannte Aromen dagegen schlechter einordnen.

Es steckt also viel mehr hinter dem Kaffeegenuss, als wir denken. Vielleicht genießt du ja schon deine nächste Kaffeespezialität ganz bewusst mit allen Sinnen. Zum Bespiel an deiner nächsten TOTAL Station. Dort gibt es übrigens von 01. Februar bis zum 31. März 2019 zu jedem normalen Caffè Crema ein gratis Croissant!*

TOTAL Guide

 

* Gültig nur bei Kauf eines Caffè Crema „normal“ an teilnehmenden Stationen im Aktionszeitraum 01.02. - 31.03.2019. Nur solange der Vorrat reicht. Abbildungen ähnlich. Teilnahmebedingungen unter https://www.totaltankstelle.de/teilnahmebedingungen-kampagne.

Dir gefällt diese Seite?
Teile sie mit deinen Freunden!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung